Neubau von vier Stadtvillen in Kladow
mit 20 Wohneinheiten
Kurpromenade 51, 14089 Berlin-Spandau



Neubau von vier Stadtvillen in Kladow
mit 20 Wohneinheiten
Kurpromenade 51
14089 Berlin-Spandau


Baubeschreibung

Der Bauherr und Grundstückseigentümer ERNST BONKOWSKI KG plante die Errichtung von 4 Stadtvillen mit jeweils 5 Mietwohneinheiten und 2 Carport-Anlagen mit überdachten Stellplätzen auf dem Grundstück Kurpromenade 51 in 14089 Kladow.


Lage der Gebäude

Das Grundstück liegt zwischen den Straßen Kurpromenade und Ufer-promenade. Jeweils zwei der Gebäude bilden eine Gruppe und werden jeweils von den beiden Straßen aus erschlossen. Hier befinden sich die Hauptzugänge zu den Häusern, Müllstandort und die Stellplatzanlagen für Fahrräder und PKW.
Die Lage der Gebäude und Stellplatzanlagen wurde unter Berücksichtigung des Baumbestandes im Vorfeld mit dem Stadtplanungsamt und dem Amt für Grünflächen einvernehmlich festgelegt.


Erschließung

Die Gebäude sind auf einem Grundstück errichtet, dass von zwei Straßen aus erschlossen ist.


Zugänge und Zufahrten

Die Zugangswege zu den Häusern führen von einem gemeinsamen Erschlie-ßungsweg aus direkt zur Straße. Auf Grund der Topografie erfolgt der Zugang an der Uferpromenade in Verbindung mit der Carport-Anlage. Die Wege sind befestigt und in einer Breite von 1,60m angelegt.


Kinderspielplätze

Auf dem Grundstück ist ein Kinderspielplatz von 80m2 errichtet. Die genaue Lage und Ausstattung ist in der Außenanlagenplanung definiert.


Stellplätze

Auf Bauherrenwunsch wurde für jede Wohneinheit nur ein Stellplatz auf dem Grundstück ausgewiesen. Durch die Gruppierung und Erschließung der Gebäude sind zwei kompakte Carport-Anlagen mit jeweils 10 Stellplätzen entstanden. Die Anlagen sind um 5m von der Grundstücksgrenze eingerückt, sodaß der Vorgartenstreifen unbebaut bleibt. Die Stellplätze sind überdacht und in der Anlage sind ebenfalls die Fahrradstellplätze und die Bereiche für die Mülltrennung und -entsorgung integriert.


Bebauung

Im Kellerbereich liegen Abstellräume und Hauswirtschaftsräume, zusätzliche Toiletten für die EG-Wohnungen und Hobbyräume. Sämtliche Kellerräume haben Fenster, die je nach topografischer Lage direkt ins Freie bzw. in Lichtschächte führen. Die Hobbyräume erhielten einen Ausgang ins Freie, sodaß die Untergeschosse der EG-Wohneinheiten einen eignen Fluchtweg aufweisen.




Projektbearbeitung im Büro B&V, Berlin

ProjektdatenProjektdaten

Grundstücksgrösse 5.464,00 m2
BGF oberiedisch 2.412,00 m2
BGF unterirdisch 821,00 m2
BRI incl. UG 9.395,00 m3
Nutzfläche 2.823,00 m2
Herstellungskosten 2.700,00 Euro

Planungsbeginn 2004
Baubeginn 2004
Fertigstellung 2005

Projektteam

Entwurfsverfasser:
Wolfgang Braun Dipl.-Ing.
Carsten Volleth Dipl.-Ing. (FH)


Mitarbeiter:

Alina Bylica Dipl.-Ing.
Stefan Dürr Dipl.-Ing. (FH)
Hannes Werner Dipl.-Ing.