Arbeitsamt Berlin Süd

Berlin Neukölln - Sonnenallee
1998 - 2001

Projektbearbeitung im Büro B&V, Berlin

Projektdaten

Umbauter Raum: 51.300 m3
Hauptnutzfläche: 10.100 m2
Bruttogeschoßfläche: 16.000 m2
Planungsgutachten 1.Preis 1998
Baubeginn: 2000
Fertigstellung:2001
Auftraggeber:
Bundesanstalt für Arbeit
Landesarbeitsamt Berlin-Brandenburg






Der ruhige kompakte Baukörper bildet städtebaulich wichtige Kanten im heterogenen und verkehrsbelasteten Umfeld. Der Innenhof öffnet
sich attraktiv nach Süden zum alten Baumbestand. Die markante Eckausbildung betont die Zugangssituation.

Über die Eingangshalle wird im Erdgeschoß das SIE direkt erschlossen. Das Casino orientiert sich ebenfalls zum Innenhof. Die Arbeitsteams sind in einer zweibündigen Büroanordnung auf die 6 Obergeschosse verteilt. Der Sitzungssaal bildet direkt am Hauptkern einen Dachaufsatz und betont die Ecksituation.

Alle Bereiche sind tagesbelichtet und natürlich belüftet. Das Gebäude ist als einfacher Putzbau konzipiert. Die Lochfassaden werden von horizontalen Fensterbändern im Wechsel mit geschlossenen Flächen und farblich abgesetzten Sockelzonen bestimmt. Im Bereich des Haupteingangs gibt eine durchgängige Verglasung den Blick auf die
Aufzüge und den Innenhof frei. Eine Komposition farbiger Bauelemente – gelber Aufzugskern, - blaue Wandscheibe, - roter Block setzen im Innen- und Außenbereich gezielt Akzente.